• Ihre Lieferung soll noch vor Weihnachten ankommen? Lieferdaten checken >

  • Seite auswählen
    Angebot einholen
    • de
      • fr

    Meetings @ LASERHUB: warum wir auf eine klare Meeting-Struktur setzen

    Die meisten Menschen denken, in Startups herrscht immer ein sehr entspanntes Arbeitsklima in luftigen Designerlofts mit schicker Espressobar. Und sie denken, es gäbe weniger Meetings als in etablierten Unternehmen.

    Meetings sind jedoch ein äußerst wichtiger Faktor für den nachhaltigen Erfolg – und dies gilt in wachsenden Startups umso mehr, finde ich. Verschiedene Gründe sprechen meiner Meinung nach dafür: Startups müssen die Arbeitsprozesse regelmäßig mit ihrer Vision, ihrem Zweck, ihren aktuellen Zielen und Vorstellungen in Einklang bringen. Dies geschieht nun einmal am besten in Meetings. Eine gut eingespielte Meeting-Kultur sorgt für Stabilität und Commitment in einem wachsenden Unternehmen, das in einem sich ständig verändernden Geschäftsumfeld aktiv ist. Frühzeitig mit regelmäßigen Meetings zu beginnen, klare Ziele zu setzen und eine Agenda zu kommunizieren, ist entscheidend, um von einem zehnköpfigen Team in der Gründungsphase zu einem prosperierenden Startup mit 100 Leuten und mehr zu wachsen.

    Wie jedoch können wir die Durchführung von Meetings so gestalten, dass sie effizient und ergebnisorientiert sind? Leider haben Meetings in vielen Unternehmen einen zweifelhaften Ruf. Hauptverantwortlich dafür ist eine langwierige Art der Kommunikation, die schleichend abnehmende Konzentration und oftmals auch mangelnde inhaltliche Substanz. Obwohl es selbstverständlich sein sollte, müssen wir uns manchmal daran erinnern: Meetings sollten niemals um der Meetings willen abgehalten werden. Ohne klare Tagesordnung können Meetings leicht zu ziellosen Zusammentreffen statt produktiven Work Sessions werden.

    Meetings sind ein in vielen Unternehmen wenig beachtetes, aber erstaunlich vielfältiges Thema. Wir bei LASERHUB schreiben nicht nur darüber, sondern leben eine dynamische Meeting-Kultur. Unser Meetingpensum umfasst drei Standups pro Woche mit allen Mitarbeitern, ein tägliches Standup für das Operations-Team und zwei Standups explizit für das Engineering-Team – in diesem Fall remote durchgeführt. Standups sind kurze Meetings im Stehen, bei denen die Teilnehmer die drei großen W-Fragen beantworten müssen: „Was habe ich gestern erledigt?“, „Woran arbeite ich heute?“ „Was behindert derzeit meine Arbeit?“

    Darüber hinaus findet ein wöchentliches One-on-One, also Einzelmeeting, mit allen Mitarbeitern statt. Startups, die wachsen, müssen Führungsbeziehungen aufbauen. Der direkte Draht zu einzelnen Mitarbeitern ist das wichtigste Werkzeug, um diese Beziehungen zum Funktionieren zu bringen. Dabei geht es darum, dass sich Führungskräfte über die Arbeitsziele, die Zufriedenheit und das persönliche Leben jedes Mitarbeiters informieren.

    Ein weiteres Detail unserer LASERHUB Meeting-Strategie: Mittwochs gibt es keine Meetings. Alle zwei Wochen wiederum findet ein Townhall-Meeting statt. Hierbei sind alle im Unternehmen zur Teilnahme aufgerufen. Es dient dazu, dass die Gründer das Team über wichtige Entwicklungen auf dem Laufenden hält. Das Team kann wiederum wichtige Fragen stellen. Es geht insbesondere darum, dass die gesamte Mannschaft die Ziele und Werte unseres Unternehmens versteht. Hinzu kommen ein wöchentlicher KPI-Check sowie regelmäßige Team-Meetings und Offsite-Events.

    Beim Aufbau eines auf schnelles Wachstum ausgerichteten Unternehmens ist es unerlässlich, dass alle Mitarbeiter die gleiche Vision verfolgen und dabei möglichst effizient und effektiv arbeiten. Die einzige Möglichkeit, den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, besteht darin, dass die Teams routinemäßig kommunizieren, was funktioniert, was nicht und was stattdessen getan werden könnte. Hier sind Meetings von enormem Wert, denn Fehlentwicklungen, die sich hinter den Kulissen abspielen, kann rechtzeitig Einhalt geboten werden. Regelmäßige Meetings bieten zudem nicht nur eine gute Opportunity, um das Team über neue Entwicklungen auf dem Laufenden zu halten und sich mit einzelnen Abteilungen oder Mitarbeitern auszutauschen. Erfolgreiche Meetings stärken die Unternehmenskultur und geben neue Impulse, um als Startup richtig durchzustarten.