PDF-Zeichnung für Ihre Blechteile

Die technische Zeichnung nutzen wir, um Ihr Bauteil perfekt zu produzieren. Wir benötigen die Zeichnung, um in der Produktion Angaben zu bspw. Biegemaße, Gewindegrößen, etc. zu kontrollieren. Die folgenden Informationen helfen Ihnen, genaue Angaben zur Sicht- und Folierungsseite sowie Gewinde, Senkungen oder Textgravur zu machen.

Farblich markierte Beispiel PDF Blechkonstruktionen
Wir haben in der PDF farblich hervorgehoben, welche Informationen wofür nötig sind. Dies müssen Sie in Ihrer Zeichnung natürlich nicht tun.

1. Spezifikation der Biegemaße

Bei Biegeteilen benötigen wir alle relevanten Maße, welche an der Kantbank geprüft werden müssen. Bitte achten Sie darauf, dass alle Biegeschenkel, Winkel (die nicht 90° entsprechen) und relevante Biegeradien bemaßt sind.

2. Angaben zur Projektionsmethode

Das Bauteil wird üblicherweise in einer 3-Seiten-Projektion dargestellt. Unsere Produzenten verwenden die europäische Projektionsmethode entsprechend der Beispielzeichnung. Hiervon lässt sich ablesen wie die Ansichten von der Hauptansicht abgeleitet werden. Sollten Sie eine andere Projektionsmethode verwenden, können wir keine Fertigung nach Zeichnung garantieren.

3. Technische Zeichnung für Senkung

Sofern Sie Senkungen fertigen lassen möchten, geben Sie die entsprechenden Maße für deren Herstellung an. Relevante Maße sind:

  • Kernloch-Durchmesser
  • Winkel
  • Tiefe
  • Außendurchmesser

Alternativ können Sie natürlich auch die entsprechende Norm angeben in der diese Maße hinterlegt sind.

4. Technische Zeichnung für Gewinde

Wenn Sie Gewinde bestellen möchten, geben Sie bitte Gewindegröße und Position an. Sollten Sie von Standard abweichende Gewindesteigungen benötigen können Sie diese ebenfalls angeben.

Andernfalls werden die Gewinde nach DIN 13-1 gefertigt.

5. Angaben zur Sichtseite / Folienseite

Sofern Sie foliertes Blech oder die Option „Sichtseite“ bestellen möchten, geben Sie uns bitte, falls nicht beim Hochladen ausgewählt, einen Hinweis um welche Seite es sich bei dem Bauteil handeln soll.

Bei Zuschnitten nach 2D-Daten ist die Draufsicht standardmäßig die gewählte Seite. Bei 3D-Daten wird ohne Angabe der Schliff in Längsrichtung und die Folienseite auf die Außenseite gelegt.

6. Angaben zum Laser-Startpunkt (optional)

Am Startpunkt des Laserschnittes wird je nach Bauteilgröße und Fertigungsmöglichkeit ein Microsteg gesetzt, um das Bauteil vor Verkippen zu schützen. Haben Sie konstruktionsbedingt genaue Vorstellungen was den Start des Laserschnitts betrifft? Dann markieren Sie diese Position einfach in der Zeichnung und geben Sie uns einen Hinweis im Kommentarfeld dazu. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie an einer bestimmten Stelle am Bauteil vermeiden wollen, dass Material-Irritationen entstehen, welche das Passverhalten zu anderen Bauteilen beeinträchtigen könnten.

7. Angaben zur Position der Gravur

Sollten Sie für die Bauteilkennzeichnung durch Textgravuren einen Positionswunsch haben, markieren Sie die entsprechende Stelle für die Gravur einfach in der Zeichnung.