Toleranzen

Diese Standards gelten für Ihre Blechteile bei Laserhub

Allgemeintoleranzen

Fertigungstechnisch bedingt kann es zu geringfügigen Maßabweichungen kommen. Der realisierbare Spielraum ist von den verschiedenen Bearbeitungsverfahren abhängig. Damit das Endergebnis trotzdem Ihren Anforderungen entspricht, sind diese Abweichungen als Toleranzen festgelegt.

DIN ISO 2768-m: Grenzmaße für Längenmaße

Die Tolerierung der Maße von bestellten Teilen erfolgt innerhalb der DIN ISO 2768-1.
Für Biegeteile können Sie die Toleranzklasse m (mittel) auswählen, bei Drehteilen bieten wir zusätzlich die Toleranzklasse f (fein) an, sowie eine Konfiguration von Toleranzbereichen bis zu einer Genauigkeit von 0,008mm bzw. der ISO-Toleranzklasse IT6.

DIN ISO 2768-m: Grenzmaße für Längenmaße
Toleranz­klasse Grenzabmaße in mm für Nennmaßbereich in mm
< 0,5 0,5 bis 3 über 3 bis 6 über 6 bis 30 über 30 bis 120 über 120 bis 400 über 400 bis 1000 über 1000 bis 2000 über 2000 bis 4000 über 4000 bis 8000
f (fein) ± 0,05 ± 0,05 ± 0,10 ± 0,15 ± 0,2 ± 0,3 ± 0,5
m (mittel) ± 0,10 ± 0,10 ± 0,20 ± 0,30 ± 0,5 ± 0,8 ± 1,2 ± 2 ± 3

Die Toleranzen sind jederzeit symmetrisch bezüglich der Nenngröße.

  • Winkelgenauigkeit: ± 0,5˚

DIN ISO 2768-m: Grenzabmaße für Rundungshalbmesser und Fasenhöhe

DIN ISO 2768-m: Grenzabmaße für Rundungshalbmesser und Fasenhöhe
Toleranz­klasse Grenzabmaße in mm für Nennmaßbereich in mm
< 0,5 0,5 bis 3 über 3 bis 6 über 6 bis 30 über 30 bis 120 über 120 bis 400
fein (fein) ± 0,2 ± 0,5 ± 1 ± 2 ± 4
m (mittel) ± 0,2 ± 1 ± 2 ± 4 ± 8

Ebenheitstoleranzen nach DIN EN 10029

Messlatte mit 1000 mm Länge
Stärke S235/S355/S355MC
1.4301/1.4404/1.4571
S690/S700MC/S960
HB400-500/AlMg1/AlMg3
bis 5 mm 9 12
5 bis < 8 8 11
8 bis < 15 7 10
15 bis < 25 7 10
25 bis < 40 6 9
40 bis < 250 5 8
Messlatte mit 2000 mm Länge
Stärke S235/S355/S355MC
1.4301/1.4404/1.4571
S690/S700MC/S960
HB400-500/AlMg1/AlMg3
3 bis < 5 14 17
5 bis < 8 12 15
8 bis < 15 11 14
15 bis < 25 10 13
25 bis < 40 9 12
40 bis < 250 8 12

Standardtoleranz thermische Verfahren

DIN EN ISO 9013-1

DIN EN ISO 9013-1
Werkstück­dicke Nennmaße
> 0 bis
< 3
≤ 3 bis
< 10
≤ 10 bis
< 35
≥ 35 bis
< 125
≥ 125 bis
< 315
≥ 315 bis
< 1.000
≥ 1.000 bis
< 2.000
≥ 2.000 bis
< 4.000
≥ 4.000 bis
< 6.000
≥ 6.000 bis
< 8.000
Grenzabmaße
> 0 bis ≤ 1 ± 0,075 ± 0,1 ± 0,1 ± 0,2 ± 0,2 ± 0,3 ± 0,4 ± 0,65 ± 0,9 ± 1,6
> 1 bis ≤ 3,15 ± 0,1 ± 0,1 ± 0,2 ± 0,25 ± 0,25 ± 0,35 ± 0,4 ± 0,65 ± 1 ± 1,75
> 3,15 bis ≤ 6,3 ± 0,2 ± 0,2 ± 0,25 ± 0,25 ± 0,3 ± 0,4 ± 0,45 ± 0,7 ± 1,1 ± 1,9
> 6,3 bis ≤ 10 ± 0,25 ± 0,3 ± 0,3 ± 0,35 ± 0,45 ± 0,55 ± 0,75 ± 1,25 ± 2,2
> 10 bis ≤ 15 ± 0,3 ± 0,35 ± 0,4 ± 0,45 ± 0,55 ± 0,65 ± 0,85 ± 1,5 ± 2,5
> 15 bis ≤ 20 ± 0,4 ± 0,4 ± 0,45 ± 0,55 ± 0,75 ± 0,85 ± 1,2 ± 1,9 ± 2,8
> 20 bis ≤ 25 ± 0,45 ± 0,5 ± 0,6 ± 0,7 ± 0,9 ± 1,1 ± 1,6 ± 2,4 ± 3,25

Kantenverrundung

Gerade auch bei Aussparungen für Steckverbindungen, ist wichtig zu wissen: Um bessere Schneidqualität zu gewährleisten, fertigen wir Laserteile grundsätzlich mit einem Eckenradius von mindestens 0,3 Millimeter (je nach Materialstärke kann dieser auch stark nach oben abweichen). Sollten Sie konstruktionsbedingt Ecken mit sehr geringem Radius wünschen, geben Sie uns bitte im Kommentarfeld Ihrer Bestellungen einen Hinweis darauf.

Laserhub Kontakt icon Kontakt